Polentaflammkuchen mit Ziegenfrischkäse

Guetzli, Teigwaren, knuspriges Brot – Mehl steckt in vielen Nahrungsmitteln drin. Dabei gibt es leckere und gesunde Alternativen, die nicht nur Menschen mit Weizenallegerie und Glutenunverträglichkeit einmal ausprobieren sollten. Der gemahlene Mais enthält sehr viel Vitamin A, C, Calcium, Kalium, Magnesium, Eisen und Kieselsäure und ist reich an Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett.

Zutaten für 1 grosses, rechteckiges Blech
Zutaten:
1 l Gemüsebrühe
250 g mittelfeiner weisser oder gelber Maisgriess für Polenta oder 12-Minuten Maisgriess
1 Becher Crème fraîche
2 Ziegenfrischkäse, 200 g
Baumnüsse nach Belieben
1 grosse rote Zwiebel, in feinen Ringen
frisch gemahlener Pfeffer
Salz
Rosmarinnadeln oder Thymian oder Wildkräuter, fein gehackt


Gemüsebrühe aufkochen, Polenta einrieseln lassen, unter gelegentlichem Rühren 1 Stunde köcheln lassen. Oder die Polenta im Dampfkochtopf 30 Minuten kochen, 30 Minuten ausquellen lassen. Polenta auf einem mit Backpapier belegten Blech gleichmässig verstreichen. Erkalten lassen.
Backofen auf 220 °C vorheizen.
Crème fraîche gleichmässig auf der Polenta verstreichen. Frischkäse darüberbröseln, mit Speckwürfelchen, Zwiebeln und halbierten Cherrytomaten belegen, mit Pfeffer, Salz, Kräutern und Olivenöl würzen.
Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad 15 bis 20 Minuten backen.Tipp: Für Antipasti die
Menge halbieren

Das Rezept ist aus dem Buch:
Erika Bänziger
Polenta – eine Wiederentdeckung