Kichererbsen Crepes mit Ricotta und Spinat

Dieses Mehl ist von Natur aus glutenfrei. Es wird aus geschälten Kichererbsen hergestellt – ohne Zusatzstoffe. Kichererbsen haben eine haselnussähnliche Form und sind hellgelb und leicht nussig im Geschmack. Das Kichererbsen Mehl, mit seiner natürlichen Färbung in zart gelb, kann als wertvolle Ergänzung in viele bestehende Rezepturen eingesetzt werden. Ganz beliebt und bekannt ist die Kichererbse z.B. für Falafel.

4 Freilandeier

1,5dl Milch

1EL Olienöl extra vergine

100g Kichererbsenmehl

25g Dinkelmehl hell, oder Buchweizenmehl (glutenfrei)

1 Prise Meersalz

Olivenöl extra vergine zum Braten


Für die Füllung

150g Feta

100g Ricotta

100g Sbrinz

350g fertiger Spinat oder Brennesseln

abgeriebene Zitronenschale

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

Zum gratinieren: Thymian Sbrinz, Zitronenschale abgerieben, wenig Olivenäl


Für den Teig Eier, Milch, Kichererbsen - & Dinkelmehl glattrührern. Salzen und 30min ruhen lassen.

In einer Pfanne Crepes braten

Für die Füllung den Soinat fein hacken und mit den übrigen Zutaten mischen. In die Crepes füllen und diese in einer Ofenfesten und gefetteten Gratinform mit Käse, Zitronenschale und Olivenöl beträufeln. Alles im Ofen bei 220°C ca. 5-10min. gratinieren.